Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) sind Bestandteil jener Verträge mit

Michael Morgenbesser,
Columbusgasse 43/4,
1100 Wien,

nachfolgend auch Wiener Wandern genannt, die in den Geschäftsbereich (Berg-)Wanderführungen fallen und unter „Wiener Wandern“ und "wienerwandern.singles" vermarktet werden.

1. Anmeldung

Die Buchung einer Natur- und Wanderführung bzw. die Anmeldung zu einer ausgeschriebenen Veranstaltung erfolgt in diesen Schritten:
- nur für unser Angebot für Singlewanderungen (wienerwandern.singles) ist eine einmaligen Registrierung erforderlich,
- mit einer Terminanfrage über unser Buchungssystem oder telefonisch
- und nach der Terminbestätigung via (E-Mail) mit dem Abschluss der Buchung und einer Onlinezahlung.

Mit Ihrer Registrierung/Buchung oder einer Kontaktaufnahme per Telefon oder E-Mail erkennen Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (ab dem Zeitpunkt einer Buchung auch im Namen aller Teilnehmer Ihrer Gruppe) an.

Der Vertrag wird erst mit dem Abschluss der Buchung Ihrerseits und der schriftlichen Bestätigung seitens Wiener Wandern (Bestätigung per E-Mail) rechtskräftig. Ist eine Anzahlung vorgesehen, gilt ein ggf. vereinbarter Termin erst ab Eingang der Anzahlung als Bestandteil der Vereinbarung.

Wird eine ggf. ausgeschriebene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann die ausgeschriebene Wanderung von uns bis zum Vortag der Veranstaltung abgesagt werden.

2. Zahlungsbedingungen

Noch offene Beträge sind spätestens vor Antritt der Wanderung bar zu bezahlen. Bitte bringen Sie das Entgelt gemäß Ausschreibung/Rechnung unbedingt passend mit.

Ggf. ausgeschriebene Drittanbieter (Seilbahnen, Liftanlagen etc.) werden von Ihnen selbst vor Ort bezahlt. Wir versuchen, Sie bestmöglich über die Kosten von Drittanbietern zu informieren, können allerdings keine Gewähr für die genannten Preise übernehmen. Da es sich um kein Pauschalangebot handelt, zahlt jeder Teilnehmer seine Kosten vor Ort selbst. Dazu gehören Unterkunft, Verpflegung, weitere ausgeschriebenen Leistungsanbieter und weitere persönliche, individuelle Ausgaben.

Die Rechnungslegung erfolgt ausschließlich auf elektronischem Weg (ein PDF wird per E-Mail versendet).

3. Gewährleistungen

Mit der Buchung erklärt sich der Teilnehmer mit der Reservierung bzw. Buchung von genannten Drittanbietern einverstanden. Wiener Wandern verlangt ein Entgelt ausschließlich für organisatorische Dienstleistungen im Vorfeld und während der Wanderung, keinen Pauschalpreis.

Sie erklären sich damit einverstanden, dass wir die ausgeschriebenen Drittanbieter für Sie in Ihrem Namen beauftragen und tragen dafür (auch für Ausfall etc.) die volle Verantwortung und das volle Risiko. Wir übernehmen deswegen keine Gewährleistung für die Qualität oder etwaige Mängel bei Unterkünften, weiteren Gastgebern oder Veranstaltern, gebuchten Drittanbietern etc., Mängel bei diesen sind zwischen Ihnen und dem jeweiligen Anbieter zu besprechen und zu gewährleisten. Wegen eines Mangels bei von uns vermittelten Drittanbietern der Veranstaltung besteht kein Anspruch auf Minderung, Schadensersatz oder Kündigung.

Sollte trotz unserer sorgfältigen Vorbereitung ein Mangel in der Organisation oder in der Natur- bzw. Wanderführung festzustellen sein, bitten wir diesen unverzüglich dem Wanderführer anzuzeigen, damit der Mangel nach Möglichkeit gleich behoben werden kann.

Wir weisen darauf hin, dass unser Angebot immer unvorhergesehenen Einflüssen bezüglich Gruppendynamik und Rahmenbedingungen für Aktivitäten wie individuelle Fitness und Vorlieben der Teilnehmer, Witterung vor Ort etc. ausgesetzt ist. Diese sind vom Veranstalter nicht direkt zu beeinflussen und unterliegen keinem Gewährleistungsanspruch.

Insbesondere möchten wir darauf hinweisen, dass wir aufgrund des Charakters von Natur- und Wanderführungen nicht die identische, vollständige Durchführung der Tour wie ausgeschrieben garantieren. Die Dimensionierung der Tour wird sorgfältig geplant, kann aber auf Basis bereits genannter Einflussfaktoren abweichen und auch spontan vor Ort abgeändert werden. Wenn ein Großteil der Gruppe eine Teiletappe abkürzen möchte, wird dies in der Regel vom Wanderführer so organisiert. Eine Abkürzung oder ein Abbrechen eines Teilstücks konstituiert keinen Gewährleistungs- bzw. Rückerstattungsanspruch oder eine Preisminderung.

Zudem kann der Wanderführer nicht garantieren, jedem Wandertempo gerecht werden zu können, was durch das Wandern in der Gruppe bedingt ist. In der Regel wird er sich nach den Leistungsschwächeren richten. Wurden jedoch im Vorfeld der Tour falsche Angaben hinsichtlich der eigenen Kondition gemacht oder war die Selbsteinschätzung falsch, die Tour wie ausgeschrieben gehen zu können, kann der Wanderführer eine Mitnahme auf der Tour nicht garantieren. Wenn der Wanderführer einem Teilnehmer zum Abbruch der Tour rät und sich nicht mehr nach seiner Geschwindigkeit richten kann, entsteht dadurch ebenfalls kein Gewährleistungs- bzw. Rückerstattungsanspruch. Dies gilt genau so für den Fall, wenn eine Teilnahme wegen unzureichender Wanderausrüstung untersagt wird.

Wird die Tour von Wiener Wandern abgesagt, werden alle bereits geleisteten Zahlungen zurück erstattet. Eine Ausnahme ist die Absage aufgrund schlechter Wetterverhältnisse. Können sich die Vertragspartner in diesem Fall nicht auf eine alternative Tour oder Termin einigen, so steht Wiener Wandern ein Betrag in Höhe der Anzahlung und ggf. von uns zu entrichtenden Provisionen zu.

4. Haftung und Haftungsbeschränkungen

Sie buchen mit uns eine Aktivität in der Natur. Damit setzen Sie sich Risiken aus, die wir nicht beeinflussen können. Jeder ist für seine eigene Gesundheit verantwortlich und haftet dafür, diese Verantwortung während der gebuchten Tätigkeit wahrzunehmen. Der Wanderführer steht als Berater zur Verfügung, kann aber keine Haftung für die Gesundheit der Teilnehmer übernehmen. Wir haften explizit nicht für Verletzungen/Körperschäden/Bergungskosten auf der Wanderrunde. Alle Teilnehmer nehmen grundsätzlich auf eigene Gefahr und eigenes Risiko teil.

Die Teilnehmer erklären sich mit ihrer Buchung mit der in der vorgestellten Auswahl von weiteren Leistungsträgern einverstanden, für die wir keine Haftung übernehmen.

Wiener Wandern haftet nicht für mitgenommene Gegenstände.

Wiener Wandern haftet nicht für den Besuch von Höhlen oder die Nutzung von Klettersteigen. Wenn ein Teilnehmer sich zu einer Besichtigung oder Nutzung entschließt, so erfolgt dies auf eigene Gefahr und eigenes Risiko. Der Teilnehmer darf sich jedoch nur nach Absprache mit dem Wanderführer, zu diesem Zweck von der Gruppe und aus der Verantwortung entfernen. Andere Teilnehmer dürfen nicht gefährdet werden.

Wiener Wandern stellt eine organisatorische Dienstleistung dar, die zu keinen Schäden führt. Sollte es dennoch zu durch uns verursachten Schäden kommen, ist die vertragliche Haftung von Wiener Wandern auf den vereinbarten Preis beschränkt, soweit der Schaden nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt wurde.

5. Leistung und Preise

Der Umfang der vertraglichen Leistung ergibt sich aus der auf www.wienerwandern.at und wienerwandern.singles ersichtlichen Routenbeschreibungen und Ankündigungen. Die zu entrichtenden Preise sind den Ausschreibungen und der Preistabelle zu entnehmen.

Die von Wiener Wandern zu erbringende organisatorische Dienstleistung beinhaltet:

  • Ausarbeitung einer Natur- und Wanderführung bzw. die Detailplanung einer gebuchten Tour,
  • Bereitstellung einer Informationsseite auf www.wienerwandern.at und wienerwandern.singles für registrierte Teilnehmer inklusive einer Pack- und Checkliste zur Vorbereitung (alternativ kann dies auch über E-Mail geschehen),
  • telefonische und schriftliche (per E-Mail) Auskünfte, ob z.B. die Tour für den Interessierten geeignet ist, zur Klärung individueller Fragen und Beratung hinsichtlich Wanderausrüstung,
  • persönliche Begleitung der Wandertour ab Treffpunkt vor Ort,
  • Organisation und ggf. Buchung von Übernachtung, Einkehr und ggf. Begleitprogramm.

Die Preisgestaltung von Wiener Wandern bezieht sich auf diese Leistungen. Kosten über diese organisatorische Dienstleistung hinaus sind vom Teilnehmer zu erbringen. Somit hängen die auf unsere Kunden zukommenden Gesamtkosten für die Wandertour stark von den individuellen Bedürfnissen und Präferenzen ab, z.B. hinsichtlich Verpflegung.

Der Besuch von Höhlen bzw. die Nutzung von Klettersteiganlagen sind nicht Teil unserer Leistung!

6. Stornierung der Buchung, Abmelden einzelner Teilnehmer

Sie können eine Buchung jederzeit ohne Angabe von Gründen stornieren, dies bedarf der Schriftform (z.B. per E-Mail). Nach folgenden Kriterien steht Wiener Wandern eine Entschädigung zu:

  • Bis 14 Tage vor dem vereinbarten Termin ist die Stornierung kostenfrei, eine bereits geleistete Anzahlung wird retourniert.
  • Bis 3 Tage vor dem vereinbarten Termin gilt eine Stornogebühr von 25%.
  • Ab 3 Tage vor dem vereinbarten Termin beträgt die Entschädigung 100% des Preises. Für die Hälfte davon stellen wir nach Eingang eine Gutschrift aus.
  • Die volle Entschädigung (100%) wird auch gefordert, wenn die Buchung erst am Anreisetag bzw. nach Antritt storniert wird, die Wandertour nicht angetreten oder abgebrochen wird oder die Teilnahme wegen mangelnder Ausrüstung untersagt wird. In diesen Fällen wird allerdings eine Gutschrift nur mehr in Ausnahmefällen ausgestellt.

Die Anmeldung ist prinzipiell personengebunden. Es bedarf der Erlaubnis von Wiener Wandern, damit eine andere Person die angemeldete ersetzen kann.

Verpflichtungen gegenüber Drittanbietern bzw. weiteren Leistungserbringern, die durch uns im Rahmen der von uns organisierten Wanderung gebucht werden, können gesondert auf die Teilnehmer zukommen (siehe Punkt 3).

7. Körperliche Anforderungen und erforderliche Ausrüstung

Wandern stellt an Sie eine höhere körperliche Anforderung, als Sie es im Alltag gewohnt sind. Die von uns angebotenen Touren sind so gestaltet, dass sie von einem gesunden Menschen bewältigt werden können, jedoch können nur Sie selbst oder Ihr Arzt beurteilen, ob Ihre Gesundheit und Kondition den Anforderungen der jeweiligen Tour gewachsen sind. Sie müssen gemäß der angegebenen Zeitdauer wandern können und dürfen gesundheitlich nicht dafür eingeschränkt sein.

Für die Einhaltung der üblichen Verhaltensregeln und insbesondere Vorsichtsmaßnahmen beim Wandern – auch hinsichtlich Ausstattung im Wandergepäck – wie sie von Wandervereinen propagiert werden und für alle Schäden, die Sie sich selbst zuziehen oder anderen zufügen, sind Sie selbst verantwortlich.

Sie sollten über geeignetes Wandermaterial, insbesondere Wanderschuhe und Regen-/Wetterschutz verfügen, um an unseren Touren teilnehmen zu können. Wir stellen für Sie eine Packliste als Hilfestellung bereit. Letztlich sind Sie für Ihre individuelle Gesundheit auf der Tour verantwortlich.

Die Kleidung muss dem Wetter und der Jahreszeit entsprechen, aus festen Schuhen und bequemer/wetterfester Kleidung bestehen. Bei ungenügender Bekleidung, insbesondere bei ungeeignetem Schuhwerk, hat der Wanderführer das Recht, Sie von der Tour auszuschließen.

8. Versicherungen

Wiener Wandern empfiehlt Ihnen den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-, Reisegepäck- und Reisekrankenversicherung. Wir empfehlen Ihnen, sich vorher bei Ihrem Versicherungsberater über einen bereits bestehenden Schutz aus vorhandenen Versicherungen (oft inkludiert bei Mitgliedschaften bei Autofahrerclubs, alpinen Vereinen etc.) zu informieren. Darin sollte vor allem eine (Hubschrauber-)Bergung inkludiert sein.

Wiener Wandern verfügt über eine Betriebshaftpflichtversicherung.

9. Persönliche Daten und Fotoveröffentlichungen

Persönliche Daten werden nur zur internen Abwicklung gespeichert. Sie werden nicht zu Werbezwecken oder sonstigen fachfremden Zwecken an Dritte weitergegeben. Der Wunsch nach Löschung der Daten muss Wiener Wandern schriftlich mitgeteilt werden. Wiener Wandern informiert alle Interessenten und Teilnehmer bisheriger Wanderungen über künftige Aktivitäten und Neuigkeiten rund um Wiener Wandern nur über Soziale Netzwerke und unserem Newsletter.

Während den Wandertouren werden in der Regel Fotos von vielen Teilnehmern gemacht. Fast alle Teilnehmer wünschen einen Austausch der Aufnahmen. Wiener Wandern bietet daher an, nach der Tour die Fotos auf einer Internet-Plattform (Dropbox, Google Drive) auszutauschen, sofern es sich nicht um eine Veranstaltung für Singles handelt.

Wiener Wandern darf Fotos der Wandertouren auf seiner Internetseite, seinen Social Media Auftritten oder in seinen Publikationen veröffentlichen. Bei Portraitaufnahmen wird vor Veröffentlichung die Erlaubnis der Abgebildeten eingeholt. Gruppenaufnahmen werden ohne weitere Rücksprache veröffentlicht. Teilnehmende, die dies ausdrücklich nicht wünschen, müssen dies vor Beginn der Wandertour schriftlich mitteilen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite "Datenschutz".

10. Schlussbestimmungen

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen hat nicht die Unwirksamkeit des Restes der Geschäftsbedingungen oder des ganzen Vertrages zur Folge. Druckfehler und Irrtümer beim Internetauftritt und dem gesamten bereit gestellten Material, inklusive der Tourenbeschreibung, Packliste und den AGB, behält sich Wiener Wandern vor. Leistungs- und Erfüllungsort ist Wien. Im Streitfall gilt ausschließlich die örtliche Zuständigkeit des sachlich zuständigen Gerichtes für den Geschäftssitz von Wiener Wandern als vereinbart.


Stand: 04.01.2017

Cookies helfen uns bei der Erbringung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Angebote erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. ... erfahren Sie mehr »